Österreichischer Impftag 2019 Österreichischer Impftag 2019

Kärntner Notfalltage 2019 Kärntner Notfalltage 2019

Initiative Wissenschaftliche Medizin Initiative Wissenschaftliche Medizin

Arznei & Vernunft Arznei & Vernunft

MINI MED STUDIUM
Homepage Mini Med
         >>LINK

Präventionsprojekt Präventionsprojekt

"kärngesund"


Infotext      >>PDF

News News

Ärztekammertag: Resolution zu Telemedizin und e-Health

Die Vollversammlung der Österreichischen Ärztekammer hat am Freitag im Rahmen des 138. Ärztekammertages eine Resolution zu den Themenfeldern Telemedizin und eHealth verabschiedet.
Mehr lesenÜberÄrztekammertag: Resolution zu Telemedizin und e-Health »

Bundeskurie niedergelassene Ärzte begrüßt Anstellung Arzt bei Arzt

„Dass ordinationsführende Ärzte nun endlich Kolleginnen und Kollegen anstellen können, hilft beiden Seiten und ist ein entscheidendes Element im Kampf gegen den strukturellen Ärztemangel“, zeigte sich der Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Johannes Steinhart, erleichtert über den diesbezüglichen Parlamentsbeschluss – nicht ohne hinzuzufügen, dass die ÖÄK um diese Liberalisierung jahrzehntelang mit der Politik ringen musste.
Mehr lesenÜberBundeskurie niedergelassene Ärzte begrüßt Anstellung Arzt bei Arzt »

ÖÄK-Steinhart: Sinkende SV-Beiträge - Wer soll das bezahlen?

Der Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer fragt, wie das Gesundheitssystem fit für die zukünftigen Anforderungen gehalten werden kann.
Mehr lesenÜberÖÄK-Steinhart: Sinkende SV-Beiträge - Wer soll das bezahlen? »

Ärztekammer fordert Sonderklasse auch für ambulante Leistungen

Sonst droht eine Zwei-Klassen-Medizin durch Abwanderung in die Privatspitäler - Resolution in der Vollversammlung der Ärztekammer für Wien verabschiedet
Mehr lesenÜberÄrztekammer fordert Sonderklasse auch für ambulante Leistungen »

ÖÄK News ÖÄK News

Weitergabe von ELGA-Daten: Österreichische Ärztekammer warnt vor Missbrauch

Präsident Szekeres: „Nicht Patientendaten auf den Markt werfen. Das System ELGA soll endlich funktionieren, damit Mediziner damit arbeiten können"

Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) übt scharfe Kritik an der in Medien kolportierten von der Regierung geplanten Datenweitergabe aus der elektronischen Gesundheitsakte ELGA. „Hier sensible Patientendaten für Forschungszwecke weiterzugeben, ohne dass klar definiert ist, was darunter überhaupt zu verstehen ist, kommt einem Missbrauch gleich", lehnt Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte, das geplante Vorhaben entschieden ab. „Das ist nicht die Idee von ELGA gewesen."

„Gesundheitsdaten sind wertvoller als Kreditkartendaten und gelten als sehr lukrativ. Ein Zugriff darauf ist für uns ein absolutes Tabu", betont Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres.

Die Bedenken der Ärztekammer in Bezug auf ELGA sind nicht kleiner, sondern größer geworden. Das System gehört dringend verbessert und ist nicht am technischen Stand des 21. Jahrhunderts. Ärzte suchen darin in einem Sammelsurium an pdf-Dateien ohne Suchfunktion, das kostet unnötig Zeit. „An der Benutzerfreundlichkeit der Elektronischen Gesundheitsakte muss gearbeitet werden und nicht an der Weitergabe ihrer sensiblen Daten", so Szekeres.


Aktuelle Tweets der ÖÄK Aktuelle Tweets der ÖÄK

Turnusevaluierung Turnusevaluierung

Ärzteausbildungsordnung 2015 Ärzteausbildungsordnung 2015

Seit 1. Juni 2015 gilt die neue Ärzteausbildungsordnung >>PDF
Seit 1. Juli 2015 können Anträge für die Anerkennung von Ausbildungsstätten gestellt werden >>LINK

Nichtraucher-Volksbegehren Nichtraucher-Volksbegehren

Schwerpunkte Schwerpunkte

Wahlarztberatung - TermineBerufshaftpflichtversicherung

Therapie Aktiv - Diabetes im Griff Therapie Aktiv - Diabetes im Griff