Hausärztlicher Bereitschaftsdienst Hausärztlicher Bereitschaftsdienst

Bereitschaftsdienst in Klagenfurt-Stadt

Aufgrund der Kassenverträge besteht für die Kassenärzte die Verpflichtung einen hausärztlichen Wochenend- und Feiertagsdienst einzurichten und daran teilzunehmen. Die Organisation dieses Dienstes erfolgt durch die Ärztekammer für Kärnten. Jeder zum Dienst verpflichtete Kassenarzt kann sich durch einen anderen geeigneten Arzt vertreten lassen. In Klagenfurt-Stadt besteht die weitgehende Übung, dass die Kassenärzte sich bei ihren Diensten vertreten lassen.

Wochenend- und Feiertagsdienst:

Die Einteilung erfolgt halbjährlich durch Herrn Dr. Dobrovolny. Die Aufnahme zum Dienst erfolgt über einen Antrag, der bei der Ärztekammer einzureichen ist und in weiterer Folge an Herrn Dr. Dobrovolny weitergeleitet wird. Je nach Bedarf werden neue Kollegen aufgenommen. Sind Ärzte im Dienstplan berücksichtigt, dann sind diese für den Dienst verantwortlich. Bei einer Verhinderung, aus welchen Gründen auch immer, hat der zum Dienst eingeteilte Arzt selbst für einen Vertreter zu sorgen !

In Klagenfurt-Stadt dauert der Wochenenddienst von Freitag 19.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr. Zum Tagdienst werden zwei Ärzte eingeteilt, einer besetzt die Ordination in der Kolpinggasse 18, der andere macht mit dem Fahrer die Visiten. Zum Nachtdienst ist jeweils ein Arzt eingeteilt.

Das Honorar für einen 12 Stunden-Dienst in Klagenfurt-Stadt beträgt € 539,23. Es können keine Leistungen zusätzlich verrechnet werden. Das Honorar wird von der Ärztekammer gegenüber der Kärntner Gebietskrankenkasse mit den Namen jener Ärzte verrechnet, die den Dienst tatsächlich gemacht haben. Die Auszahlung erfolgt quartalsmäßig  durch die Kärntner Gebietskrankenkasse direkt an den einzelnen Arzt.

Wochentagsnachtdienst - Klagenfurt und die anderen Sprengel in Kärnten:

Jeder Arzt mit ius practicandi (Kassenärzte, Wahlärzte und angestellte Ärzte) kann mitmachen. Der einzelne Arzt schließt eine Vereinbarung mit dem Land Kärnten und der Kärntner Gebietskrankenkasse ab.

Die gesamte Organisation und Abwicklung erfolgt über die Weboberfläche www.141.at/ktn, daher ist es notwendig sich vorab bei dem Österreichischen Roten Kreuz zu registrierern.

Kontakt: E-Mail: 141@k.roteskreuz.at, Tel.: 05 09 144 - 3141

Bereitschaft ist an Werktagen in Klagenfurt-Stadt von Montag bis Donnerstag von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr des jeweils darauffolgenden Tages, außerhalb von Klagenfurt-Stadt von Montag bis Freitag von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr des jeweils darauffolgenden Tages und zusätzlich in ganz Kärnten am Freitag von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Als Honorar wird für einen 12 Stunden Dienst € 195,-- Pauschale bezahlt, für den Dienst am Freitag Nachmittag € 90,--. Daneben können Einzelleistungen mit den Kassen abgerechnet werden.

Zusätzlich gibt es in der Zeit von 19.00 bis 7.00 Uhr einen Telefonarzt. Die Pauschale beträgt für 12 Stunden € 500,--. Der Ort von wo aus der Telefonarzt den Dienst verrichtet ist vom Telefonarzt frei wählbar (aufrechte Internet- und Telefonverbindung!). Der Telefonarzt muss über einen eigenen PC/Laptop mit Internetzugang verfügen und für die Leitstelle in seiner Dienstzeit telefonisch erreichbar sein.

Die Abrechnung erfolgt automatisiert mit Hilfe der Weboberfläche. Diejenigen Ärzte, die kein Rezepturrecht auf Kassenkosten habne, erhalten von der Kärntner Gebietskrankenkasse Rezeptformulare.

 

Allgemeines:

Ärzte, die Dienste machen haben darauf zu achten, dass sie eine ausreichende Haftpflichtversicherung für ihre Tätigkeit haben und haben ferner auf die entsprechende Dokumentation ihrer Leistungen sowie der von ihnen versorgten Patienten zu achten. Diese Dokumentation ist 10 Jahre aufzubewahren.

Hinsichtlich der Sozialversicherung ist bei jenen Ärzten, die sonst nur angestellt sind eine Meldung an die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft  über die zusätzliche freiberufliche Tätigkeit erforderlich. Bei Ärzten, die eine Ordination haben fällt die zusätzliche Meldung weg.

Kollektivvertrag Bereitschaftsdienst zum Download als >>PDF

Kontakt: Lisa Robitsch, Telefon: 0463/5856-31 oder aerztedienst@aekktn.at

Neu seit 1.1.2015 Neu seit 1.1.2015

Hausärztlicher Bereitschaftsdienst

Hausärztlicher Bereitschaftsdienst an Werktagen - Neu seit 1.1.2015


Nach langen Verhandlungen konnte eine Einigung über die Neugestaltung des hausärztlichen Bereitschaftsdienstes an Werktagen ab 1.1.2015 erzielt werden.


Die hausärztlichen Bereitschaftsdienste an den Wochenenden und Feiertagen sind in den Kassenverträgen geregelt und bleiben unberührt.

Mehr lesen >>